Meine Esel - meine Leidenschaft

Was treibt mich an, jeden Morgen (Weihnachten, Silvester, Geburtstag, Ostern, Ferien, ….) zwischen 6 und 6:30 Uhr an der Stalltür zu stehen?

“Guten Morgen”, anhalftern und dann geht’s, eine nach der anderen, in den großen Auslauf direkt am Haus. Die Heunetze für das Frühstück hängen bereits. Das Aufhängen der Netze ist meine letzte “Amtshandlung”, nachdem ich die Esel für die Nacht in den Stall gebracht habe. Im Sommer passiert das zwischen 20 und 21 Uhr, in den Wintermonaten , wenn es früh dunkel wird, bereits um 17 Uhr. 

Leidenschaft

Ganz ehrlich – wenn ich gewusst hätte, bzw. wenn es mir wirklich bewusst gewesen wäre, dass der Kauf meiner zwei Esel mein Leben so komplett verändern würden, vielleicht hätte ich mir die ganze Sache nochmal überlegt – oder auch nicht. 

Ich bin als absolute Anfängerin – ich war wirklich ein “Greenhorn” – in diese SACHE hineingestolpert. Ich hatte ehrlich gesagt KEINE Ahnung! 

Natürlich hatte ich Bücher gelesen, hatte Kontakt zu einer Eselbesitzerin in der Nähe. Stand mit großen Augen beim Eseltreffen in Forst. Wirklich geholfen hat mir das alles Nix, na ja, nicht wirklich viel.

Das ist vielleicht auch (m)eine Motivation meinen BLOG zu starten: Esel-Neulingen/-Interressierten ganz ehrlich und echt aus meinem Leben mit meinen Eseln zu berichten. Ungeschminkt und ohne Firlefanz – so wie es ist – und jeder Tag bringt neue Abenteuer 🙂

Mal spannend, mal frustrierend, mal lustig, mal Sorgen bereitend, mal interessant – auf jeden Fall immer inspirierend. Auch wenn es zu dieser Erkenntnis auch mal  ein paar Tage dauern kann…

Vision

Zum einen möchte ich (zukünftigen) Eselhaltern und Menschen, die Esel “einfach nur toll” finden, die Möglichkeit bieten an meinem Leben mit meinen Eseln teilzuhaben. Vielleicht auch etwas Mut zu machen, wenn es mal gerade nicht so glatt mit den Langohren läuft. Hierzu werde ich in regelmäßigen Abständen aus unserem gemeinsamen Esel-Leben berichten. Von A wie Akupunktur bis Z wie Zahnkorrektur. 

Zum anderen möchte ich durch meine Angebote Menschen die Gelegenheit geben Esel wirklich “ganz nah” zu erleben. Unser Angebot “Esel – ganz nah” bietet Menschen die Möglichkeit, ganz ohne Netz und doppelten Boden, in Kontakt mit den Eseln zu treten. In der Zeit von zwei Stunden gibt es die Möglichkeit verschiedene Dinge zu probieren: z.B. bürsten – wie fühlt sich denn das Fell eines Esels an? wie riecht er? wie reagiert er auf mich und das was ich tue? wie ist es , wenn am anderen Ende des Stricks ein Esel steht? wie ist es einen Esel zu führen? Kann ich ihn davon überzeugen mit mir zu gehen? … 

Zur Zeit befinde ich mich in der Ausbildung: Psychologische Beratung/Personal Coaching an der Fernakademie SGD Darmstadt. Mein Ziel ist es, mit meinen Eseln im Bereich Coaching zu arbeiten und sie mit ihrem ganz eigenen Wesen als Coachingpartner einzusetzen.  

Meine Esel sind für mich wirklich meine größten Lehrmeister. Sie zeigen mir täglich und natürlich mehrmals am Tag, wie es so um mich steht. Bin ich klar in meinem Auftreten oder schlurfe ich verpeilt durch die Gegend bzw. über das Esel-Gelände?

Ich sehe mich und meine “Arbeit” auch als Botschafterin für diese wunderbaren Tiere. Noch gibt es so viele Vorurteile und der Esel steht ganz und gar “nicht gut da”. 

Es gibt viel zu tun – packen wir’s an!